Magazin

06.11.2020

Vollwertige Ernährung im Kindergarten

Kinderernährung - abwechslungsreich und lecker

Im Kindesalter ist eine ausgewogene und bewusste Ernährung für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes wichtig. Vor allem in Wachstumsphasen ist eine optimale Versorgung mit Nährstoffen entscheidend. Nur so kann sich Ihr Kind gut entwickeln. Die vollwertige Ernährung im Kindergarten spielt dabei eine grundlegende Rolle. Wir verraten Ihnen, wie eine vollwertige Ernährung im Kindergarten aussieht, was in die Brotbox gehört und geben Ihnen alltagstaugliche Ernährungstipps für die Kinderernährung.

 

Wie sieht eine vollwertige Ernährung im Kindergarten aus?

Kinder benötigen für ihre körperliche und geistige Entwicklung, Konzentrations- und Leistungsfähigkeit sowie Stärkung der Immunabwehr eine optimale Versorgung mit allen Nährstoffen. Aus diesem Grund sollten Kindern ein vielseitiges und abwechslungsreiches Angebot an vollwertigen Lebensmitteln zur Verfügung stehen. Durch die Kombination von verschiedenen Lebensmitteln werden Ihrem Kind die wichtigsten Nährstoffe über den Tag verteilt zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem PDF - Tagesplan - Tipps für eine abwechslungsreiche Kinderernährung. 

Kinder sollten das erste Frühstück Zuhause essen, als Starthilfe für den Tag. Im Kindergarten sollte das zweite Frühstück verzehrt werden. Dieses Frühstück dient als eine von zwei empfohlenen Zwischenmahlzeiten pro Tag und es verhindert ein aufkommendes Hungergefühl. Je nach Vorlieben sollte dieses Frühstück aus einem Vollkornbrot belegt mit Käse und z.B. Gurkenscheiben und einem Getränk bestehen. Wenn die Kinder über den Mittag hinaus im Kindergarten bleiben, gehört eine warme Mittagsmahlzeit zur Kindergartenverpflegung dazu. 

apetito_Magazintext_Teller dekoriert als U-Boot aus Lebensmitteln

Die Ernährungsypyramide für Kinder - Überblick für eine vollwertige Ernährung

Die Ernährungspyramide zeigt, in welchen Mengenrelationen die sieben Lebensmittelgruppen in einer vollwertigen Ernährung vertreten sein sollen:

  • Viel trinken: Sorgen Sie dafür, dass ihr Kind zu jeder Mahlzeit ein volles Glas gefüllt mit einem kalorienarmen Getränk vor sich stehen hat. Verzichten Sie dabei auf zuckerhaltige (kalorienreiche) Getränke, verfeinern Sie stattdessen ein Glas Wasser mit etwas Minze oder einer Zitronenscheibe oder bieten Sie einen ungesüßten Tee an.
  • Ausreichend pflanzliche Lebensmittel: Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte, sowie Vollkornprodukte liefern Ihrem Kind wichtige Nährstoffe und sollten daher Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein. 
  • In Maßen tierische Lebensmittel: Tierische Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier oder Milchprodukte liefern ebenfalls wichtige Nährstoffe, sollten aber dennoch nur in Maßen verzehrt werden, da sie ebenfalls reich an Kalorien und Fett sind. 
  • Pflanzliche Öle bevorzugen
  • Naschen ist erlaubt: Auch Süßigkeiten sind hin und wieder erlaubt. Komplett verbieten sollten Sie diese nicht.
     

Kennen Sie schon unsere Ernährungspyramide? Jetzt Ernährungspyramide downloaden

apetito_Magazintext_Infografik_Was gehört in die Brotdose?

Vollwertig frühstücken im Kindergarten

Ein ideales vollwertiges Frühstück besteht aus einem Vollkornbrot, dünn bestrichen mit Butter, Margarine oder Frischkäse und belegt mit magerem Schinken, fettarmer Wurst, Käse oder einem vegetarischen Brotaufstrich. Außerdem gehören Gemüserohkost und frisches Obst - am besten als Fingerfood mundgerecht geschnitten immer dazu. Zur Abwechslung kann anstelle von Brot auch ein fettarmes Milchprodukt wie Joghurt, Quark oder ein ungesüßter Milchdrink mitgegeben werden. 5 Tipps für die Brotbox:

  • Vollkornprodukte vorziehen
  • Haferflocken und Müsli halten länger satt als süße Frühstückscerealien 
  • Brot sparsam mit Butter oder Margarine bestreichen 
  • Obst und Gemüserohkost anstatt fertige Müsliriegel
  • Naturjoghurt mit Früchten und Haferflocken

Download PDF - Tipps für das Frühstück in der Kita

Vollwertiges Mittagessen im Kindergarten – Der abwechslungsreiche Speiseplan

Mindestens einmal am Tag sollten Kinder eine warme Mahlzeit zu sich nehmen. Hauptbestandteil dieser Mahlzeit sollten Kartoffeln, Reis und Nudeln mit Gemüse, Hülsenfrüchte oder ein Salat sein. Maximal zweimal pro Woche sollte Ihr Kind Fleisch essen, einmal pro Woche sollten Sie Fisch zubereiten.

Ein einseitiger Speiseplan kann nicht nur zu einem Mangel an Nährstoffen führen. Ist der Speiseplan nicht ausreichend abwechslungsreich, verlieren Kinder auch schnell die Lust am Essen.  Mit Hilfe des Mittagessen-Checks können Sie auf einen Blick erkennen, ob ein Speiseplan ausgewogen ist.

Der Mittagessen-Check einer Fünftagewoche im Kindergarten:

  • 5x Nudeln, Reis oder Kartoffeln (davon 1x Vollkorn und max. 1x Kartoffelerzeugnisse)
  • 5x Gemüse und Hülsenfrüchte oder Salat
  • 2x Obst
  • 2x Milch und Milchprodukte 
  • 2x max. Fleisch und Wurst
  • 1x Seefisch aus nicht überfischten Beständen
  • 1x max. panierte oder frittierte Lebensmittel
  • 5x Getränke (Wasser oder ungesüßter Tee)

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem PDF - Unser Speiseplan für ein ausgewogenes Mittagessen in der Kita.

apetito_Magazintext_Kinder sitzen im Kreis und lachen

Vollwertige Zwischenmahlzeiten im Kindergarten 

Die Zwischenverpflegungen sind ein wichtiger Bestandteil in der Kinderernährung. Diese Mahlzeiten tragen bei optimaler Lebensmittelauswahl ihren Teil dazu bei, den Nährstoffbedarf des Kindes zu decken. Zwischenmahlzeiten am Nachmittag können aus Obst, Gemüserohkost oder auch fettarmer Milch und Milchprodukten bestehen.

apetito_Magazintext_Infografik_Zwischenmahlzeit für Kinder

Unsere Tipps:

  • Stellen Sie einen Teller mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten der Saison zum Knabbern bereit
  • Kinder können beim Waschen und Schneiden helfen
  • Mundgerecht geschnittene Brote z.B. in kleinen Dreiecken machen Appetit auf mehr
  • Zu den Zwischenmahlzeiten Getränke anbieten

So begeistern Sie Ihr Kind für eine gesunde Ernährung

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran - probieren und essen Sie verschiedenste Lebensmittel, Obst- und Gemüsesorten, dann wird auch Ihr Kind neugierig sein und mehr probieren. 

Während der Kindheit wird das Ernährungsverhalten wesentlich geprägt, Geschmacksvorlieben und -abneigungen ausgebildet und insgesamt die Weichen für einen gesunden Lebensstil im Erwachsenenalter gestellt. Dadurch kann der Entstehung von ernährungsbedingten Krankheiten wie Diabetes mellitus und Übergewicht etc. vorgebeugt werden. 

 

Weitere Tipps, wie Sie das Essverhalten Ihres Kindes positiv beeinflussen können lesen Sie unseren Magazintext „Gesunde Ernährung für Kinder“. Übrigens, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) bietet Kindertagesstätten die Möglichkeit, das Angebot einer vollwertigen Verpflegung zertifizieren zu lassen.


Kennen Sie unser Verpflegungskonzept für Kindertageseinrichtungen? Hier finden Sie Informationen zur Kita-Verpflegung.

Sie haben weitere Tipps für uns oder konkrete Fragen zum Thema vollwertige Ernährung für Kinder?

Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht:

Thema

Das könnte Sie auch interessieren:


Magazinbeitrag_Gesunde Ernaehrung für Kinder und Teenager_Mutter mit Kind