Magazin

06.10.2017

„Gesund bleibt, wer gesund isst!“

Ernährungsbildungskonzept für die Weiterbildung von Menschen mit Behinderung

Gesundheitsförderung und -erhaltung in Werkstätten für Menschen mit Behinderung spielen gerade im Rahmen der Ernährungspädagogik eine wichtige Rolle. Für die Beschäftigten in den Werkstätten ist Essen mehr als nur reine Nahrungsaufnahme. Vielmehr ist die Ernährung ganzheitlicher zu sehen. Die Aspekte „Teilnahme am Zusammenleben“, „Weiterentwicklung der persönlichen Fähigkeiten“ und die „Fürsorge“ stellen hierbei einen wichtigen Teil des Zusammenlebens in den Werkstätten dar. Außerdem schützt eine gesundheitsförderliche Ernährung vor ernährungsbedingten Krankheiten und liefert somit einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden. 

Auch wir von apetito unterstützen tatkräftig Werkstätten für Menschen mit Behinderung bei der Gesundheitsförderung und -erhaltung. So bieten wir den Werkstätten Anregungen und Informationen rund um eine gesunde Ernährung:

1. Ernährungsbroschüre
„Gesunde Ernährung“ in leichter Sprache geschrieben

 

Die Ernährungsbroschüre ist in leichter Sprache geschrieben und gibt Informationen über gesundes Essen und Trinken. Es wird detailliert auf die Ernährungspyramide und deren Bausteine eingegangen. Zusätzlich gibt es Tipps und Tricks, die im Alltag helfen auf gesundes Essen und Trinken zu achten. Die Broschüre ist mit vielen anschaulichen Bildern versehen. So kann der Leser den Inhalt besser verstehen. Das Büro für Leichte Sprache Volmarstein in der Evangelischen Stiftung Volmarstein hat den Text in Leichter Sprache geprüft.

apetito Gesunde Ernährung für Beschäftige WfbM

2. Broschüre „Einkaufsführer – Was gehört in den Einkaufswagen“

Der Einkaufsführer dient als Orientierungshilfe für einen gesunden Lebensmitteleinkauf. Es werden einzelne Empfehlungen für das Frühstück, Zwischenmahlzeiten, Mittagessen und Abendbrot gegeben. In der Spalte „Lieber“ stehen empfehlenswerte Lebensmittel und in der Spalte „Anstatt“ werden weniger empfehlenswerte Lebensmittel aufgeführt. Visualisiert werden diese Empfehlungen durch einen grünen „Daumen hoch“ und einen roten „Daumen runter“ und zahlreiche Bilder von Lebensmitteln.

3. Schulungskonzept

Innerhalb des Schulungskonzeptes werden verschiedene Aktionen und Mitmach-Spiele beschrieben. Diese umfassen die „Ernährungspyramide“, das „Zuckerrätsel“ und das Spiel „Gesund oder Kugelrund?“. Die Teilnehmer erwarten dabei viele abwechslungsreiche Aufgaben, wobei das spielerische Lernen der Inhalte im Mittelpunkt steht.

Ernährungspyramide

Die Pyramide zeigt, was in welcher Menge täglich gegessen und getrunken werden sollte. Grüne Lebensmittel dürfen oft gegessen werden, während gelb gekennzeichnete Nahrungsmittel nur in Maßen verzehrt werden sollten. Rote Lebensmittel fallen vor allem durch einen hohen Zucker- oder Fettanteil auf und sollten nur selten auf dem Speiseplan stehen.

Zuckerrätsel

Wissen Sie wie viele Würfel Zucker in einer Flasche Cola oder in einem Müsliriegel stecken? Genau diese Informationen werden den Teilnehmern im Zuckerrätsel vermittelt. Innerhalb des Spiels erfahren die Spieler unter anderem, dass Schokolade und Cola nur in Maßen verzehrt sollten, aber auch der vermeintlich gesunde Müsliriegel eine echte „Zuckerbombe“ sein kann. Zu den Lebensmitteln liegt eine Petrischale mit entsprechenden Zuckerwürfeln vor um die Inhalte bildlich zu verdeutlichen.

apetito Ernährungspyramide WfbM BGM

„Gesund oder Kugelrund?“ – Mahlzeiten zuordnen

„Gesund oder Kugelrund?“ - in diesem Quiz bewerten die Teilnehmer wie gesund, beziehungsweise ungesund, die Lebensmittel sind und ordnen sie den entsprechenden roten oder grünen Kästchen zu. Das grüne Kästchen „gesund“ steht für Lebensmittel, die ausgewogen und natürlich gesund sind. Diese Lebensmittel sollten regelmäßig verzehrt werden. Das rote Kästchen „kugelrund“ steht für Lebensmittel, die nur in Maßen verzehrt werden sollten. Sie sind häufig fett- und/oder zuckerreich und enthalten mehr Energie. Sie sollten nicht jeden Tag auf dem Speiseplan stehen, da sie sonst „kugelrund“ machen. 


Präsentationsvorlagen

Mit der vorliegenden Präsentationsvorlage geben wir zahlreiche Anregungen und Informationen rund um eine gesunde Ernährung, die außerhalb des jeweiligen Gruppen- und Arbeitsalltag durch entsprechend geschultes Personal durchgeführt werden kann.

Das gesamte Ernährungsbildungskonzept für Werkstätten bietet eine Grundlage, um sich mit dem Thema Ernährung intensiv, auf spielerischer Art und Weise auseinanderzusetzen.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie detaillierte Informationen zu unserem Konzept? Sprechen Sie uns gerne an.