Magazin

17.10.2018

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Ein besonderes Gemüse auch zu Halloween

Kürbisse werden auch bei uns immer populärer. Ursprünglich stammt er aus Mittel- und Südamerika. Von dort gelangt er nach Europa. Weltweit gibt es ungefähr 800 verschiedene Kürbissorten, die jedoch nicht alle zum Verzehr geeignet sind. Besonders zu Halloween ist er ein beliebtes und gern gegessenes Gemüse. Die Kürbissaison beginnt bei uns im Spätsommer und endet im Spätherbst. Es gibt kleine und sehr große, glatte und warzige, ein- und mehrfarbige . Die Farbpalette der Schale reicht von weiß, gelb, grün, orange, braun oder sogar schwarz. Kürbisse. Reife Exemplare lassen sich daran erkennen, dass diese hohl klingen, wenn leicht gegen sie geklopft wird. Bei trockener, kühler und dunkler Lagerung halten sich Kürbisse mehrere Monate.

Die bunte Welt der Kürbisse

Die Vielfalt der Kürbisse zeigt sich nicht nur im Aussehen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich dieses Gemüse nicht nur zu Zierzwecken eignet, sondern sich auch in unserer Küche an großer Beliebtheit erfreut. Je nach Sorte eignen sie sich für Suppen, Salate, Brot, Risotto, Gemüsebeilage, gebackenes oder gebratenes Gemüse. Der Kürbis lässt sich auch in süßen Speisen wie Marmelade, Kompott oder Kuchen beliebig einsetzen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Kürbisse enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Zu erwähnen sind die Carotinoide, die als Schutzfaktor dienen. So ist das Beta-Carotin für die Sehkraft von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus sind Kürbisse kalorienarm und gut bekömmlich. Aus den Kernen wird Kürbiskernöl gewonnen, dass durch seine gute Fettsäure-Zusammensetzung besonders wertvoll ist. Die Kerne sind auch geröstet oder getrocknet ein echter Leckerbissen.

apetito_Magazintext_Kuerbiskopf
apetito_Magazintext_Kuerbisvielfalt

Drei Vertreter im Kurzporträt

Der Hokkaido ist vermutlich der bekannteste und beliebteste Kürbis und hat ein Gewicht von 1-2 kg. Seine Form erinnert an eine Zwiebel. Die Schale ist dunkelorange und kann problemlos mitgegessen werden, da sie sehr dünn ist.Er hat ein feines nussartiges Aroma. 

Der Butternut-Kürbis (Butternuss-Kürbis) hat eine flaschen- oder birnenartige Form und eine beige-gelbe Schale. Er wiegt zwischen 200 g und 2 kg. Der Fleischanteil ist sehr hoch, wobei dieses zart und hellorange ist. Er hat ein buttriges und nussiges Aroma. Der Butternut kann sowohl roh, als auch gekocht verzehrt werden. Auch die Kerne eignen sich zum Verzehr und schmecken angenehm nussig.

Der Muskatkürbis ist ein großer rundlicher Kürbis, der eine gerippte Struktur hat und bis zu 40 kg auf die Waage bringen kann. Unreif ist er grün und verändert bei der Reifung seine Farbe zu hellbraun bis orange. Das Fruchtfleisch ist gelb bis orange oder orangerot, feinfaserig und saftig. Der Geschmack ist zart-würzig und erinnert an Muskatnuss. Es ist empfehlenswert den Kürbis zu schälen.

Thema

Das könnte Sie auch interessieren:


apetito_Magazintext_saisonales Gemuese und Obst