Pressemeldung

07.10.2019

apetito und Nelson-Mandela setzen Meilenstein

100. IHK-Partnerschaft „Schule-Betrieb“ im Kreis Steinfurt

Die Nelson-Mandela-Schule in Rheine und die apetito AG in Rheine sind offizielle Kooperationspartner im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Vertreter von Betrieb und Schule unterzeichneten heute (7. Oktober) eine entsprechende Vereinbarung. Damit ist die 100. Kooperation im Kreis Steinfurt seit dem Projektstart 2011 in trockenen Tüchern. Für die apetito AG ist es die erste Partnerschaft, für die Nelson-Mandela-Sekundarschule ist es die sechste Kooperation mit einem Unternehmen der IHK-Initiative.

Hauptziel des IHK-Projektes ist es, die Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung sowie die Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Der Schlüssel zum Erfolg ist das persönliche Kennenlernen: Die Schüler erkennen ihre Interessen und das Unternehmen findet Talente, die es zu fördern lohnt“, sagt Klaus Weßendorf,
Geschäftsführer der deltacity.NET GmbH & Co. KG in Emsdetten und stellvertretender Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Kreis Steinfurt.

„Die 100. Partnerschaft im Kreis Steinfurt ist für uns ein Meilenstein“, unterstreicht IHK-Projektmitarbeiterin Inna Gabler. Betriebe und Schulen im Kreis Steinfurt seien bemerkenswert motiviert, Schülerinnen und Schüler mit der Arbeitswelt vertraut zu machen. Unternehmen öffneten gerne ihre Türen für Schülerinnen und Schüler und aus den Kooperationen entstünde auch häufig mehr, ergänzt Gabler: „Wir kennen sehr viele Betriebe, die über die Partnerschaft mit Schulen motivierte und talentierte Jugendliche für ihre Ausbildungsplätze gefunden haben.“

apetito IHK Partnerschaft

Die apetito AG ist ein mittelständisches Familienunternehmen und bietet seit über 60 Jahren bestes Essen für Menschen in verschiedenen Ernährungs- und Lebenssituationen an. Mit Hauptsitz im westfälischen Rheine und weltweit über 9.400 Mitarbeitern, davon 7.800 in Deutschland, gehört apetito heute zu den international führenden Unternehmen der Lebensmittelbranche. Für die neue Partnerschaft mit der Nelson-Mandela-Schule gehen zum Beispiel Azubis von apetito als IHK-Ausbildungsbotschafter in Schulklassen, um über Ausbildungsberufe oder Ernährungsthemen zu informieren. Gleichzeitig bietet apetito Praktikantenstellen an und gewährt Schülern und Lehrern bei Betriebsbesichtigungen Einblicke in die Arbeits- und Produktionsweise des Unternehmens. 

Eike Krull, Personalleiter bei apetito, unterstreicht angesichts des spürbaren Fachkräftemangels die Bedeutung des betriebseigenen Ausbildungsprogramms: „Um unser Unternehmen nachhaltig weiterzuentwickeln, müssen wir offensiv auf die jungen Leute zugehen, Talente entdecken, fördern und halten.“ Nur so könne ein Betrieb wettbewerbsfähig bleiben. „Gerade im technisch-gewerblichen Bereich sind wir verstärkt auf der Suche nach motivierten Azubis“, erklärt Krull. Schulleiterin Sandra Matzelle betont: „Das IHK-Projekt bietet unseren Schülern, aber auch den Lehrern die Chance, Betriebe hautnah kennenzulernen und sich für Ausbildungsberufe und die Wirtschaft nachhaltig zu begeistern. Durch den persönlichen Kontakt erleichtern wir den Schülerinnen und Schülern den Weg in das Berufsleben.“

Die IHK Nord Westfalen bietet allen Schulen und Unternehmen in ihrem Bezirk Unterstützung bei der Anbahnung von Kooperationen an. Ansprechpartnerinnen für das Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ sind im Münsterland Inna Gabler, Telefon 0251 707-305, und Melanie Vennemann, Telefon 0251 707-304.

Weitere Informationen: www.ihk-nw.de/schule-betrieb

Presseinformation herunterladen

Lena Pöppelmeyer

Lena Pöppelmeyer

apetito Unternehmenskommunikation & PR

Rufen Sie uns an

05971 / 799-5330