Magazin

30.07.2021

Gesund essen und trinken an heißen Tagen

Ernährungstipps für den Sommer

An heißen Tagen sollten Sie gut verträgliche Mahlzeiten wählen. Das erfordert bei der Verdauung weniger Energie und entlastet den Körper. Denn hohe Temperaturen machen unserem Körper zu schaffen. Wir können nachts nicht gut schlafen, fühlen uns tagsüber schlapp und unkonzentriert. Wenn dem Körper tagsüber dann noch zu wenig Flüssigkeit zugeführt wird, sind Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden und Unwohlsein vorprogrammiert. Um hier entgegen zu wirken, sollten leichte Mahlzeiten, kombiniert mit ausreichend Flüssigkeit, bevorzugt werden. Lesen Sie hier, was Sie an heißen Tagen essen und trinken sollten. 

Leichte Mahlzeiten wählen

Je abwechslungsreicher die Lebensmittelauswahl, desto besser wird der Körper mit Nährstoffen versorgt. Einen guten Überblick bietet die Ernährungspyramide. Sie zeigt auf, was täglich gegessen und getrunken werden sollte – auch an heißen Tagen.  

Wählen Sie an heißen Tagen kalte oder warme Suppen, leichte Pasta- und Pfannengerichte, bunte Bowls, viel Gemüse sowie Kartoffeln, Reis, Nudeln, mageres Fleisch, gegrillter Fisch oder fruchtige Salate. All das sind ideale Sommerspeisen. Diese erfordern bei der Verdauung weniger Energie und entlasten den Körper. 

Kräuter, Sprossen, Kressen aber auch gekühlte saure Gewürzgurken geben z.B. im Salat eine angenehm frische Note und sind zudem gute Nährstofflieferanten. Verzichten Sie auf mächtige Salatdressings. Verfeinern Sie Ihren Salat stattdessen besser mit einem einfachen Dressing aus Essig und Öl. Das ist gesünder und genauso geschmackvoll. 

apetito_Magazin_Infografik_Sommer_Essen_Salat
apetito_Magazin_Infografik_Wasserreiches Obst und Gemuese

Gesunde Snacks 

Für den kleinen Hunger zwischendurch eignen sich bei großer Hitze kalte Speisen, wie kühler fettarmer Joghurt und Quarkspeisen mit Obst sowie Buttermilchsuppe, Müsli, Nüsse, Cornflakes mit Milch oder Smoothies. Sie wirken kühlend und liefern wertvolle Inhaltsstoffe wie hochwertiges Eiweiß, Mineralien und Vitamine. 

Statt fettreiche Snacks greifen Sie lieber zu Obst, Gemüse oder Rohkost. Sie sind kalorienarm, enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und wichtige Spurenelemente. Darüber hinaus wird der Körper mit Flüssigkeit versorgt, was im Sommer wichtig ist.


Weitere Tipps erhalten Sie in unserem pdf - Essensplan an heißen Sommertagen

Bei Hitze ausreichend trinken! 


Bei Hitze erhöht sich der Flüssigkeitsbedarf
schnell auf zwei bis drei Liter/Tag. Denn durch das Schwitzen verliert unser Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe. Dies kann durch den Genuss von Mineral- oder Leitungswasser, leichten Saftschorlen, ungesüßten Tees und anderen kalorienfreien bzw. kalorienarmen Getränken gut ausgeglichen werden.

Unser Tipp: Die Zugabe von Zitronensaft, Minze oder ein paar Gurkenscheiben lässt Trinkwasser gleich viel besser schmecken

Trinken Sie zudem leicht gesalzene Brühen. So werden die Mineralstoffverluste, die durch das Schwitzen entstehen, ausgeglichen. Vermeiden Sie energiereiche Getränke, wie z.B. Limonaden, Soft-Drinks und Energiedrinks. Diese sind als Durstlöscher nicht geeignet. 

apetito_Magazin_Infografik_Sommer_Trinken_Karaffe

Heißgetränke, wie Kaffee und Tee, gehören bei vielen Menschen zum Start in den Tag. Und auch zwischendurch werden sie gerne konsumiert. Bei großer Hitze bringen sie uns ins Schwitzen und sind zudem noch harntreibend. Durch das hitzebedingte Schwitzen kann der Körper den Flüssigkeitsverlust nur schwer ausgleichen. Daher ist es ratsam, den Konsum von Heißgetränken mit Bedacht zu wählen, bzw. erst zu trinken, wenn sie etwas abgekühlt sind. 

Weitere Tipps erhalten Sie in unserem pdf - Trinkplan an heißen Sommertagen

Schon gewusst?

„Eisgekühlte Getränke“ sind bei hohen Temperaturen nicht zu empfehlen. Wer zu schnell viel Kaltes trinkt, riskiert Bauchschmerzen und raubt dem Körper zusätzlich Energie. Denn kalte Flüssigkeiten müssen vom Körper erst aufgewärmt werden, um sie verarbeiten zu können. Am besten trinkt man deshalb bei Hitze keine Getränke, die aus dem Kühlschrank kommen. Alkoholhaltige Getränke sind ebenfalls nicht empfehlenswert. Der Alkohol entzieht dem Körper zusätzlich Wasser und wertvolle Mineralstoffe. Ein alkoholfreies Getränk ist zu bevorzugen.
apetito_Magazin_Infografik_Worauf ist an heißen Tagen zu achten?

So kommen Sie gut durch den Tag


Bei großer Hitze sorgt unser Körper durch vermehrte Schweißproduktion und Blutgefäßerweiterung dafür, dass die Körpertemperatur nicht allzu sehr steigt. Vor dem Schlafengehen sollte vor allem auf fettreiche Mahlzeiten verzichtet werden, da der Körper durch schwer verträgliche Lebensmittel Schwerstarbeit leisten muss. 


Unser Tipp:

Passen Sie Ihren Tagesablauf den Temperaturen an! Anstrengende Aktivitäten, Aufenthalte in der prallen Sonne und mächtige Mahlzeiten sollten besonders in der heißen Mittagszeit gemieden werden! 

Sie haben Fragen rund um das Thema gesunde Ernährung?

Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht:

Thema

Das könnte Sie auch interessieren:


apetito_Magazintext_Wasserglas mit einer Scheibe Limette