Magazin

13.09.2018

Frühstücken - das tut allen gut!

Am 28. September ist der "Tag des Butterbrotes"

Morgens kann es schon mal turbulent zugehen. Trotzdem sollten Sie versuchen, mit einem ausgewogenen Frühstück als Basis in den Tag zu starten. So schaffen Sie es bereits am frühen Morgen, Ihre Nährstoffvorräte mit Energie, Vitaminen und Mineralstoffen aufzufüllen. Eine tolle und sehr beliebte Frühstücksvariante ist das „Butterbrot“. Aber warum heißt das Butterbrot eigentlich „Butterbrot“? Früher handelte es sich bei einem Butterbrot ganz einfach um eine mit Butter bestrichene Scheibe Brot. Heute spricht man dagegen eher von einer belegten Brotscheibe. 

Starten Sie gesund in den Tag!

Für einen guten Start in den Tag ist zum Beispiel Vollkornbrot eine gute Grundlage am Morgen. So gewährleisten Sie eine ausreichende Zufuhr an Ballaststoffen, die nicht nur für eine regelmäßige Verdauung und eine gesunde Darmflora sorgen, sondern darüber hinaus auch unerwünschte Stoffe im Darm binden. Belegen Sie Ihr Vollkornbrot abwechslungsreich mit Salat, Gurke, Tomate, magerem Käse oder Wurst. Ein erstes, reichhaltiges Frühstück zu Hause in Kombination mit einem zweiten, leichteren Frühstück zu einem späteren Zeitpunkt, helfen dabei Heißhungerattacken zu vermeiden. Optimal ist es, wenn sich das erste und zweite Frühstück in Menge und Zusammensetzung ergänzen. Sollten Sie am Morgen noch keinen Appetit haben, darf das zweite Frühstück in der Zusammensetzung reichhaltiger ausfallen. Sollten Sie zu Hause ausreichend gefrühstückt haben, reicht hingegen frisches Obst oder Gemüserohkost, wahlweise mit einem fettarmen Joghurt oder Quark.

apetito_Magazintext_Brot

Das optimale Frühstück - bunt ist gesund!

apetito_Magazintext_Tag der gesunden Ernaehrung

Ein optimales Frühstück kann aus folgenden Komponenten bestehen:
• Vollkornbrot mit Belag (süß oder herzhaft)
• Ungesüßte fettarme Milchprodukte (Frisch-, Butter-, Dickmilch, Joghurt, Käse)
• Frisches Obst oder Gemüserohkost
• Müsli (Getreideflocken, Obst, Milch Joghurt oder Quark)

Porridge - Der exotische Frühstücksgenuss

Ob herzhaft oder süß, beim morgendlichen Frühstück hat jeder seine eigenen Vorlieben. Aktuell wiederentdeckt und voll im Trend ist der gute alte Haferbrei. Diese warme Frühstücksvariante, auch Porridge genannt, ist eine leckere und vor allem gesunde Frühstücksvariante, mit einer Wohltuenden Wirkung auf Magen und Darm. Darüber hinaus schmeckt er nicht nur gut, sondern macht auch lange satt. Haferflocken enthalten Ballaststoffe, wertvolle Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Durch die Kombination mit etwas Milch, saisonalem Obst, Trockenfrüchten und Nüsse können warme Frühstücksbreie dazu beitragen eine ausgewogene Ernährung sicherzustellen.
Übrigens: Porridge ist der englische Begriff für Haferbrei und gehört in vielen Ländern zur traditionellen Frühstückskultur.

 

Thema

Das könnte Sie auch interessieren: 


apetito_Magazintext_Buffet