Magazin

07.07.2017

Nachhaltigkeit und Engagement für mehr Tierwohl

apetito leistet einen Beitrag zu tiergerechter und nachhaltiger Fleischerzeugung

Wir sind der Überzeugung, dass wirtschaftlicher Erfolg dauerhaft nur durch die gleichzeitige Übernahme von Verantwortung für Mensch, Natur und Umwelt möglich ist. Für uns als Familienunternehmen bedeutet das, aktiv Verantwortung zu übernehmen für eine bessere Ernährung. Da ist die Unterstützung der Initiative Tierwohl eine konsequente Ergänzung unseres Nachhaltigkeitsengagements.

Doch was ist die Initiative Tierwohl?

Die Initiative Tierwohl ist ein Verein, der sich für eine tiergerechte und nachhaltige Fleischerzeugung im Bereich Schweine- und Geflügelfleisch in Deutschland einsetzt. Ziel ist es, eine tiergerechtere Fleischerzeugung ins Zentrum des Handelns aller Beteiligten zu rücken. Der Verein belohnt Maßnahmen in Form eines Tierwohlentgelts, damit Nutztiere vor der Schlachtung besser leben. Finanziert wird dies durch Abgaben des Handels (0,04€ / kg Schweine- und Geflügelfleisch) aber auch durch freie Förderpartnerschaften. So konnte die Initiative Tierwohl bis 2017 Landwirte mit ca. 255 Mio. Euro unterstützen. Weitere Zahlen und Fakten zur Initiative Tierwohl finden Sie unter https://initiative-tierwohl.de/zahlen-und-fakten/.

Wie funktioniert die Initiative Tierwohl?

In dem Bündnis Initiative Tierwohl arbeiten Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel erstmalig Hand in Hand, um das Tierwohl in der Nutztierhaltung für Schweine und Geflügel flächendeckend zu verbessern.

Das funktioniert wie folgt: Landwirte melden sich über einen Bündler, eine Art Koordinator der Landwirte, bei der Initiative Tierwohl an. Sie verpflichten sich freiwillig, über gesetzliche Standards hinausgehende Maßnahmen für eine tiergerechtere Haltung umzusetzen. Zum Start, und anschließend einmal im Jahr, werden die Tierwohl-Maßnahmen durch unabhängige Zertifizierungsstellen überprüft. Abhängig von Art und Anzahl der umgesetzten Maßnahmen sowie der Anzahl der Tiere erhalten die Landwirte einen Tierwohl-Zuschuss. Dies finanzieren die teilnehmenden Lebensmitteleinzelhändler.

Auf der Webseite der Initiative Tierwohl gibt es außerdem das ausführliche Erklärvideo. Schauen Sie gerne mal rein.

apetito Initiative Tierwohl So funktionierts
apetito Initiative Tierwohl Nachhaltigkeit

Andere Mitglieder

Unter dem Motto „Gemeinsam verantwortlich handeln“ haben sich in der Initiative Tierwohl wichtige Partner der gesamten Wertschöpfungskette in der Schweinefleisch- und Geflügelfleischbranche in einem freiwilligen Aktionsbündnis zusammengeschlossen. Zusammen wollen die Teilnehmer das Tierwohl in der Nutztierhaltung in Deutschland Schritt für Schritt aktiv und flächendeckend ausbauen. Hauptmitglieder sind dabei die Vertreter des Lebensmitteleinzelhandels. Diese Unternehmen führen pro verkauftem Kilogramm Schweine- und Geflügelfleisch und -wurst 4 Cent an die Initiative ab. Mit diesem Geld werden Tierhalter für die Umsetzung von Tierwohlmaßnahmen honoriert.

Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit der Fördermitgliedschaft. Als Fördermitglied leisten Unternehmen einen Beitrag zu einer tiergerechteren und nachhaltigeren Fleischerzeugung, z. B. zur Erprobung innovativer Maßnahmen in der Haltung oder zur Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Praxis.

Was hat apetito damit zu tun?

Wir sind erstes Fördermitglied der Initiative Tierwohl und unterstützen diese seit dem 1. Januar 2017 mit einem Förderbetrag. Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber unserer Umwelt bewusst und unterstützen tiergerechte und nachhaltige Fleischerzeugung. Neben der Förderpartnerschaft ergreifen wir weitere Maßnahmen wie z. B. das Beziehen des eingesetzten Fleisches in unseren Produkten aus vertrauenswürdigen, regionalen Beständen. Dabei ist nicht nur Schweine- und Geflügelfleisch, sondern auch Rindfleisch für uns von großer Bedeutung.

Rufen Sie uns an

(0800) 801 5 801