Industriekauffrau

 6 Fragen an Saskia Potthoff, Azubi Industriekauffrau (1. Ausbildungsjahr)

Erfahrungen aus erster Hand

Das macht die Ausbildung als Industriekaufmann bei apetito so besonders.

Saskia Potthoff
apetito Warum hast du dich für den Beruf der Industriekauffrau entschieden?
Saskia Potthoff

Bei der Wahl meines Berufes war es mir wichtig, eine breite Basis an kaufmännischen Prozessen kennen zu lernen. Besonders reizt mich dabei, dass man in einem Industrieunternehmen Produkte zum Anfassen hat und die gesamte Wertschöpfungskette kennenlernt. Diese Kombination bildet der Beruf der Industriekauffrau perfekt für mich ab.

apetito Warum hast du dich für apetito entschieden?
Saskia Potthoff

Bereits auf der Ausbildungsmesse in Rheine empfand ich den Auftritt von apetito als besonders sympathisch und professionell. Dies hat sich auch während des Bewerbungsprozesses und beim Bewerbertag weiter bestätigt, wodurch apetito meine erste Wahl war. Die besondere Identifikation mit dem Produkt macht für mich das Paket komplett und ich war mir sicher, hier besonders viel zu lernen und so eine gute Grundlage für mein Berufsleben zu schaffen. Heute bin ich stolz darauf, Teil des apetito-Teams zu sein.

apetito Beschreibe deinen Ausbildungsberuf mit 3 Stichpunkten:
Saskia Potthoff Spannend, vielseitig und fordernd
apetito Wie waren deine ersten Erfahrungen?
Saskia Potthoff

Während meiner ersten 7 Monate bei apetito habe ich bereits 3 Abteilungen kennenlernen dürfen. In jeder Abteilung wurde ich gut in das Team integriert und durfte auch direkt zu Beginn schon eigenständige Aufgaben erledigen. Durch die vielseitigen Abteilungen bekomme ich eine immer bessere Produktkenntnis und lerne jeden Tag viele neue Dinge. 

apetito Was hat dir besonders gut gefallen?
Saskia Potthoff

Besonders gut gefällt mir, dass ich während der Ausbildung viele verschiedene Bereiche und Abteilungen kennenlerne. Hierdurch werden die Zusammenhänge zwischen den Abteilungen deutlich und die Ausbildung ist besonders vielseitig. In den unterschiedlichen Abteilungen kann ich meine persönlichen Interessen gut einsetzen, lerne aber auch jeden Tag neue Stärken und Schwächen an mir kennen. Dies macht die Sache besonders spannend.

apetito Durftest du bereits bei spannenden Projekten mitarbeiten?
Saskia Potthoff

Ein besonders spannenden Tag durfte ich bei der Mitfahrt mit einem Kollegen im Außendienst erleben. Hierbei konnte ich erfahren, wie unsere Produkte bei unseren Kunden ankommen. Besonders interessant war dabei, den Alltag der Tätigkeit im Außendienst zu erleben und zu erfahren, welche Fragen und Wünsche die Kunden Vorort haben. Ich freue mich schon auf viele weitere spannende Themen und Projekte.