Artjom und Jaro aus Mettingen
Unsere Kunden erzählen

Jaro & Artjom / Schüler am Kardinal von Galen Gymnasium / Mettingen

Jaro & Artjom erzählen von ihrer Erfahrung mit apetito.

Steckbrief Schüler aus Mettingen

6c
Klasse
11
Jahre alt
Alle 14 Tage
Verpflegung von apetito
Tablettausgabe
in der Schulmensa
Schüler auf dem Pausenhof
Mensa_Schueler_Artjom

Alles nach ihrem Geschmack.

Wer Artjom kennt, der kennt auch Jaro – so viel ist sicher. Die beiden sind beste Freunde, gehen auf dasselbe Gymnasium und tauchen meistens zu zweit auf. Denn gemeinsam macht alles einfach doppelt so viel Spaß – selbst der Unterricht. Besonders, wenn man dieselben Interessen teilt und den gleichen Geschmack hat.
Genau darüber haben wir uns mit ihnen unterhalten: wie schmeckt’s? Die Meinung von Jaro und Artjom war uns besonders wichtig. Als Schüler sind sie diejenigen, für die wir unser Essen letzten Endes kochen. Sie interessieren sich nicht für das System hinter ihrer Verpflegung. Bei ihnen stehen drei Fragen im Vordergrund: Was kommt auf den Teller? Wie schnell kann ich in der Mensa sein, um nicht ganz hinten in der Schlange zu stehen? Und schmeckt es so lecker, wie sie es sich vorgestellt haben?

Interview

„Ich gucke nicht so genau drauf, was ich esse. Ich will nur nicht zu viel Ungesundes essen.“
Artjom Bei uns wird eigentlich meistens warm gegessen, auch abends.
apetito Und was sind eure Lieblingsgerichte?
Jaro Mein Lieblingsgericht sind Nudeln mit verschiedenen Soßen.
Artjom Meins auch. Am liebsten Spaghetti – auch mit unterschiedlichen Soßen. Suppen mag ich aber auch ganz gerne.
„Manchmal gibt’s Gerichte, die ich nicht kenne aber ausprobieren wollte.“
apetito Wie sieht es bei euch beiden zu Hause mit dem Essen aus? Kocht die Mama immer? Und helft ihr manchmal auch mit? 
Jaro Genau, meistens kocht meine Mutter für uns alle und manchmal helfe ich mit.
Artjom Bei mir kocht meine Mutter und ich unterstütze sie manchmal.
apetito Also esst ihr abends immer warm? Oder gibt es eher Butterbrote und Salat?
Jaro  Mittags essen wir fast immer warm und abends gibt es Brote oder Brötchen.
Schüler im Interview
apetito Gibt es denn auch etwas, das ihr überhaupt nicht mögt?
Artjom Spinat. Den mag ich gar nicht. Und alles mit Zucchini.
Jaro Bei mir ist das auch Spinat. Der ist das Schlimmste auf der Welt für mich. Und Pilze – Champignons und so – die mag ich auch nicht so gerne.
apetito Esst ihr auch mal vegetarisch oder vegan? Achtet ihr auf sowas?
Jaro Da achte ich nicht unbedingt drauf. Aber ich versuche manchmal nicht nur zu denken „oh, Fleisch“ und auch Käse oder so zu essen.
Artjom Ich gucke nicht so genau drauf was ich esse. Ich will nur nicht zu viel Ungesundes essen.
apetito Wie ist das mit dem Essen in der Schule? Wie oft esst ihr hier in der Mensa?
Jaro Alle zwei Wochen, weil wir jede zweite Woche neun Stunden Unterricht haben. Sonst eigentlich nicht.
apetito Schaut ihr vorher immer schon, was es geben wird?
Jaro Wir bestellen ja meistens online. Da gucken wir, was es so gibt und können es anklicken und bestellen.
apetito Das sucht also nicht eure Mutter aus, das bestimmt ihr selber?
Artjom Genau.
Weiterlesen
apetito Zwischen wie vielen Gerichten könnt ihr da wählen?
Jaro Das sind immer zwei verschiedene Gerichte. Eines mit Fleisch und ein vegetarisches.
apetito Aber ihr kriegt auch Nachtisch?
Jaro Ja genau.
apetito Gibt es auch mal Dinge, die ihr überhaupt nicht mögt?
Jaro Da würde ich wieder Spinat sagen – und Suppen. Aber einfach, weil mir bei der Suppe Fleisch oder Gemüse gefehlt hat. Ein wenig Wiener Wurst und Brokkoli waren drin, davon bin ich aber nicht satt geworden.
Artjom Ich seh’s wie Jaro. Außerdem mag ich keine Zucchini.
apetito Und was macht ihr, wenn mal nichts für euch dabei ist?
Artjom Dann hole ich mir einfach etwas vom Kiosk und esse das zur 7. Stunde. Aber die meisten Gerichte schmecken mir.
Jaro Ich mag eigentlich eh viel. Manchmal gibt’s Gerichte, die ich nicht kenne aber ausprobieren wollte. Das ist dann eine gute Gelegenheit hier.
apetito Fällt dir ein Essen ein, das komplett neu für dich war?
Jaro Heute gab es zum Beispiel Nudeln mit einer asiatischen Soße und Gemüse. Das habe ich vorher noch nie gegessen und es war wirklich sehr lecker.
apetito Was sind denn eure absoluten Lieblingsgerichte in der Mensa?
Artjom Es gab mal einen Pizza-Tag, da war die Pizza richtig lecker. Und ich glaub man konnte noch Pommes und Hot Dogs auswählen.
Jaro Genau, die Pizza war wirklich lecker und gut gebacken. Nicht so fettig aber auch nicht zu trocken. Das fand ich gut.
apetito Könnte man vielleicht noch etwas verbessern? Habt irgendwelche Wünsche an das Essen die wir mitnehmen könnten?
Jaro Eigentlich ist alles gut, würde ich sagen.
Artjom Ja, finde ich auch - alles gut.

Eigentlich ist alles gut, würde ich sagen.
Eigentlich ist alles gut, würde ich sagen.

Geschmack pur

Kinder sind die ehrlichsten und kritischsten unserer Tischgäste. Sind sie unzufrieden, lassen sie ein Essen knallhart durchfallen und auf dem Teller liegen. Deshalb freuen wir uns besonders, dass es Artjom und Jaro so gut schmeckt. Es bestätigt uns in unserer Meinung, dass man Geschmäcker treffen kann, ohne diese künstlich zu verstärken. Wir nennen dieses Prinzip "Geschmack Pur". Und wir legen nicht nur bei jungen Menschen Wert darauf.
 

Unser natürliches Qualitätsverständnis

Was gut schmecken soll, braucht gute Zutaten. So einfach ist das mit "Geschmack pur". Die Umsetzung dessen ist jedoch immer wieder eine Herausforderung. Natürlich: Beste Zutaten, beste Rezepturen, meisterlich gekocht – all das ist selbstverständlich. Aber das allein macht für uns noch nicht den Unterschied. Den Unterschied macht bei apetito ein gesamtes Geschmackserlebnis, für das alle Zutaten so ausgewählt und schonend zubereitet werden, dass der besonders gute Geschmack auf ganz natürliche Weise entsteht – und eben nicht durch künstliche Aromen, Farbstoffe und sonstige Geschmacksverstärker.

Eindrücke aus Mettingen