apetito Betriebe Wiewelhove Ibbenbüren Interview Abteilungsleiter Christian Knespel
apetito Geschichten

Christian Knespel / Abteilungsleiter bei Wiewelhove / Ibbenbüren

Christian Knespel erzählt von seiner Erfahrung mit apetito.

Steckbrief

250 

11 

 Produktionsstandorte Mitarbeiter Jahre apetito
           
 

 circa 30

 
   Mahlzeiten täglich  
           
apetito Wiewelhove Ibbenbüren Ansicht von oben
apetito Interview mit Christian Knespel, Abteilungsleiter bei Wiewelhove in Ibbenbüren Betriebe

Hier wird jeder glücklich - und satt.

Christian Knespel ist Abteilungsleiter bei Wiewelhove, einem Auftragshersteller fester Arzneiformen für die Produktbereiche Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und Medizinprodukte. Wir haben ihn in Ibbenbüren besucht und mit ihm über die Verpflegung in seinem Betrieb gesprochen. Seit 2005 beziehen sie Ihre Menüs von apetito. In der Zeit haben sie nicht nur unser abwechslungsreiches Angebot miterlebt, sondern sind auch stets dabei, wenn es darum geht Prozesse zu optimieren und zu modernisieren.

Herausforderungen

apetito Betriebe Wiewelhove Ibbenbüren schwarze Schale á la carte Drei-Schicht-System

Drei-Schicht-System

Wird die Nachtschicht auch verpflegt?
apetito Betriebe Wiewelhove Ibbenbüren Online Assistent Bestellsystem apetito

Menübestellung einfach gestalten.

Inklusive 250 individueller Wünsche.

Zubereitung im Handumdrehen

Wiewelhove möchte allen Mitarbeitern, sowohl in der Produktion als auch im Büro, die Möglichkeit bieten in Ihrer Pause eine warme Mahlzeit zu genießen. Da die Produktionsmitarbeiter in einem Drei-Schicht-System arbeiten, war es wichtig, die nachts arbeitende Belegschaft auch zu berücksichtigen.

Verwirklichen ließ sich das durch die unkomplizierte und flexible Zubereitung der Menüs von apetito. Die Mitarbeiter in der Nachtschicht haben eigene Schlüssel für die Gefrierschränke und können so die Menüs selber in den Convectomaten schieben - fertig.

apetito Online-Assistent

Bei mehreren hundert Angestellten ist es schwierig, mit nur einem Gericht den Geschmack von allen zu treffen. Durch den Online-Assistenten von apetito können bei Wiewelhove alle Mitarbeiter online ihren persönlichen Menüwunsch für die nächste Bestellung abgeben.

Hier bekommen sie eine direkte Übersicht über die bestellbare Menüvielfalt inklusive Informationen über Zutaten, Allergenen und Preisen.

Für Mitarbeiter ohne eigenen PC Zugang hat Wiewelhove Touch Terminals für den Online-Assistenten eingerichtet. Über ein Kartenlesegerät können sie sich mit einem Transponder in den apetito Online-Assistenten einloggen. Die Eingabe von Kennwort und Benutzername entfällt. Dafür konnten die bereits vorhandenen Transponder genutzt werden. Die Kontrollchips dienen auch dazu, den Zugang zu den Gebäuden zu ermöglichen und die Zeiterfassung zu regeln.

Interview

„In erster Linie sollte bei der Menüauswahl für jeden etwas dabei sein.“
apetito Wie stehen Sie zum Thema Tiefkühlware?
Knespel  Positiv. Tiefkühlware bietet uns viele Vorteile. Zum einen können wir so auch die Spät- und Nachtschicht mit warmem Essen versorgen. Zum anderen sind wir, im Vergleich zu einer Kantine, flexibler in der Zubereitung und haben geringere Investitions- und Anschaffungskosten. Man muss sich nicht auf zwei Menüs am Tag beschränken, sondern jeder kann frei wählen. Für die Mitarbeiter ist es einfach bequemer als das fertige Essen von zu Hause mitzunehmen.
apetito Wie legen Sie das Angebot für die Mitarbeiter fest? Wer kümmert sich darum und worauf wird dabei Wert gelegt?
„Aktions-Gerichte kommen immer super an. Am liebsten würden die Mitarbeiter sie das ganze Jahr essen.“
apetito Warum haben Sie sich für apetito entschieden?
Knespel Wir hatten ursprünglich einen anderen Dienstleister mit dem gleichen Konzept wie apetito. Nach einer Mitarbeiterumfrage hat sich dann herausgestellt, dass das Essen von apetito den Mitarbeitern einfach besser geschmeckt hat. Daraufhin haben wir uns für Sie entschieden.
apetito Schön, dass es so gut ankommt! Ging es denn nur um den Geschmack oder haben andere Faktoren wie der Anteil an Bio-Menüs, die Auswahl oder der Preis auch eine Rolle gespielt?
Knespel Bio ist eher weniger ein Thema. Die Auswahl schon. Das Angebot von dem Mitbewerber war nicht so vielfältig – also die Anzahl an möglichen Gerichten.
                       
apetito Betrieb Wiewelhove Interview mit Christian Knespel Abteilungsleiter bei Wiewelhove in Ibbenbüren
Knespel In erster Linie sollte bei der Menüauswahl für jeden etwas dabei sein. Zudem sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis passen. Hat man zu teure Gerichte in dem Tiefkühlschrank – erfahrungsgemäß Gerichte über 4,50 Euro – werden das Ladenhüter. Die Verwalterin, die sich darum kümmert, richtet sich bei der Menüzusammenstellung aber auch nach der Wunschliste. Diese Wünsche werden von den Mitarbeitern über den Online-Assistenten eingegeben und können direkt von der Küchenleitung in der Bestellung berücksichtigt werden.
Weiterlesen
apetito Was glauben Sie, macht ein Gericht lecker und interessant für Ihre Mitarbeiter?
Knespel In erster Linie gucken die Mitarbeiter nach dem Preis. Das ist tatsächlich so. Interessant ist aber auch, dass sie hier Gerichte wählen können, die sie zum Beispiel mit dem Partner daheim nicht vereinbaren können.
apetito Müssen Sie bei der Zusammenstellung des Plans auf irgendwelche Besonderheiten wie Laktoseintoleranz achten?
Knespel Unverträglichkeiten oder Allergene sind uns nicht bekannt. Da liegt die Verantwortung auch bei den Mitarbeitern. apetito bietet, unter anderem im Online-Assistent, ausgiebig Informationen zu Inhaltsstoffen und Zutaten für jedes Gericht.
apetito Sehen Sie denn die Verpflegung der Mitarbeiter als Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)?
Knespel Das Sortiment wird durch uns nicht beschränkt – von daher nur indirekt. Jeder Mitarbeiter hat aber jederzeit die Möglichkeiten sich mit der vielfältigen Auswahl gesund zu ernähren. Ernährung ist für uns ein Baustein vom betrieblichem Gesundheitsmanagement. Uns ist nicht nur die Ergonomie am Arbeitsplatz wichtig, sondern auch die Möglichkeit mittags eine warme Mahlzeit zu genießen. Abzuschalten. Sich mit Kollegen zu unterhalten. Eben darum, Pausenzeiten angenehm zu gestalten. Das ist ja auch Wertschätzung für die Mitarbeiter. Das Angebot einer warmen Mahlzeit steigert Motivation und Mitarbeiterzufriedenheit.
apetito Werden die Menüs bezuschusst?
Knespel Ja, Gerichte mit einem Netto-Einkaufspreis ab 2,83 Euro werden mit einem Euro von der Geschäftsführung bezuschusst.
apetito Geben Ihre Mitarbeiter regelmäßig Feedback?
Knespel Ja, die Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit dem Essen. Wir bekommen selten Rückmeldung, dass es etwas auszusetzen gibt. 
apetito Und Sie? Stehen Sie regelmäßig mit apetito in Kontakt und können Feedback geben?
Knespel Ja und ich schätze das sehr. Wenn es Probleme gibt, geht die Bearbeitung durch die Servicehotline bei apetito sehr schnell von statten. Probleme kommen aber sehr, sehr selten vor und das sind dann Kleinigkeiten. Beispielsweise wurde einmal vergessen Aktionsunterlagen mitzuschicken.
apetito Gibt es irgendwelche Wünsche, die wir noch mitnehmen können?
Knespel Ein paar Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wünschen sich die Pommes in der Einzelschale. Pommes werden halt immer gerne gegessen.
apetito Und was ist Ihr persönliches Lieblingsessen?
Knespel Mein Favorit sind die Spaghetti alla Carbonara.

Eindrücke aus Ibbenbüren

Rufen Sie uns an

(0800) 27 38 48 6