Porree Icon
Porree

Woher kommt unser Porree bei apetito?

​Unseren Porree beziehen wir unter anderem aus den Niederlanden.

Unseren Porree beziehen wir unter anderem aus den Niederlanden.

Niederlande

Porree wird vor allem in Europa und im Mittelmeerraum angebaut. Wegen der optimalen Bodenverhältnisse beziehen wir unseren Porree aus den Niederlanden. Bei der Auswahl achten wir besonders auf einen ausgewogenen grün-weißen Anteil, einen authentischen Geschmack und auf eine erntefrische Verarbeitung.

Der grüne Teil des Porrees hat eine feste Struktur und schmeckt brennend herb. Dem unteren, weißen Teil fehlt die grüne Farbe, da hier keine Photosynthese stattfindet. Dieser weiße Teil schmeckt süßlich scharf und hat eine besonderes zarte Struktur.

In unseren herzhaften Suppen und Eintöpfen darf der Porree nicht fehlen, als Gemüsebeilage rundet er außerdem unsere Menüs mit Frikadellen ab.

Landkartenausschnitt Niederlande
Porree wird auch Lauch genannt und gehört zur großen Zwiebelfamilie.

Wussten Sie schon?

Porree wird auch Lauch genannt und gehört zur großen Zwiebelfamilie. Seinen Namen verdankt das Wurzelgemüse seiner lateinischen Bezeichnung "Allium porrum". 

Bei der Lagerung von Porree sollte darauf geachtet werden, dass sich keine Äpfel, Birnen oder Tomaten in der Nähe befinden. Durch die Ethylen Empfindlichkeit wird der Reifegrad beschleunigt und das Gemüse verdirbt schneller. Wickelt man den Schaft in ein feuchtes Küchentuch, hält sich das Gemüse im Kühlschrank bis zu zwei Wochen.

Weitere Zutaten