Olivenoel - Zutaten bei apetito
Olivenöl

Woher kommt das Olivenöl bei apetito?

​Die Olivenbäume, die die Früchte für unser Olivenöl tragen, wachsen in Andalusien in Spanien.

Die Olivenbäume, die die Früchte für unser Olivenöl tragen, wachsen in Andalusien in Spanien. 

Spanien

Spanien gehört zu den Heimatländern der Olivenbäume. 60% des weltweit gehandelten Olivenöls stammen aus Spanien.

Das Klima in Andalusien bietet den Olivenbäumen optimale Wachstumsbedingungen. Die im Freiland sonnengereiften Oliven werden gepresst, ohne erhitzt zu werden; so wird das Öl auf sehr schonende Weise aus den Früchten gelöst. Durch den Vorgang der Kaltpressung bleiben wertvolle Bestandteile, wie hitzeempfindliche Vitamine, in dem gold-grünen Öl bestehen. 

Olivenöl verleiht vielen Gemüse- und Fleischgerichten von apetito eine fruchtige Note und hat wie Salz und Pfeffer einen festen Platz in unserer Küche.

Landkartenausschnitt Spanien
Olivenöl zählt zu den beliebtesten Speiseölen der Deutschen.

Wussten Sie schon?

Olivenöl zählt zu den beliebtesten Speiseölen der Deutschen. Und das nicht ohne Grund, denn das Öl bietet ähnlich wie das Rapsöl ganz besondere ernährungsphysiologische Vorteile. Besonders das Vitamin E ist als Bestandteil des Öls hervorzuheben. Vitamin E ist mit für den Zellschutz verantwortlich und wirkt als Entzündungshemmer. Aber auch die hohe Anzahl ungesättigter Fettsäuren macht das Öl zu einem wertvollen Speiseöl.

Im Olivenöl enthalten sind außerdem Wachse aus der Olivenschale. Bei kalten Temperaturen wie im Kühlschrank werden die Wachse fest und bilden schneeflockenartige Kristalle. Flockiges Olivenöl ist damit weiterhin genießbar. Verdorbenes Öl erkennen Sie meist schnell an einem üblen Geruch. Mit der richtigen Lagerung ist Olivenöl bis zu zwei Jahren haltbar.

Weitere Zutaten