Nelken Icon
Nelken

Woher kommen die Nelken bei apetito?

​Der Großteil unserer Gewürznelken stammt aus dem Nahen Osten.

Der Großteil unserer Gewürznelken stammt aus dem Nahen Osten.

Israel 

Während der Gewürznelkenbaum anfangs nur auf einem begrenzten Gebiet im nördlichen Teil der indonesischen Inselgruppe der Molukken zu finden war, liefern heute vorrangig Israel, Indonesien, Tansania, Madagaskar, Malaysia, Sri Lanka, Mauritius, Jamaika, Brasilien sowie Französisch Guayana das aromatisch duftende Gewürz. 

Das exotische Gewürz verleiht vielen Gerichten nicht nur eine ganz besondere Note, sondern wirkt auch appetitanregend und unterstützt die Verdauung. So wird es oft zur Verfeinerung von schwer verdaulichen Speisen wie Sauerkraut, Rotkohl oder deftige Fleischgerichte eingesetzt.

Bekannt ist der Geschmack der Gewürznelke darüber hinaus vor allem aus weihnachtlichem Gebäck und Punsch. 

Landkartenausschnitt Israel
Der Name Nelke leitet sich von Nägelchen ab. Diesen Namen erhielten die getrockneten Blütenknospen aufgrund ihrer Form, die an kleine Nägel erinnert.

Wussten Sie schon?

Der Name Nelke leitet sich von Nägelchen ab. Diesen Namen erhielten die getrockneten Blütenknospen aufgrund ihrer Form, die an kleine Nägel erinnert. Außerdem hat die Nelke, die wir bunt blühend aus unserem Garten kennen, keine botanische Gemeinsamkeit mit der Gewürznelke. Einzig aufgrund des ähnlichen Duftes wurde die Blume nach dem Gewürz benannt.

Hochwertige Nelken erkennt man am sogenannten Schwimmtest. Sie fühlen sich leicht ölig an und schwimmen mit dem Kopf nach oben aufrecht im Wasser oder sinken. Bei weniger guter Qualität schwimmen die Nelken waagerecht auf dem Wasser, da sie an Gewicht verloren haben. 

Weitere Zutaten