Lachsforelle Icon
Lachsforelle

Woher kommen die Lachsforellen bei apetito?

​Die mit dem NORGE-Siegel ausgezeichneten Fjord-Lachsforellenfilets von COSTA stammen aus Aquakulturen in Norwegen.

Unsere Lachsforellenfilets von COSTA stammen aus Aquakulturen in Chile.

Chile

Chile ist nach Norwegen der zweitgrößte Zuchtlachs-Produzent der Welt. Die Fische wachsen in natürlichen Gewässern mit Netzgehegen auf. Im Süden des Landes direkt am Pazifik ist es kalt und windig, sodass dort perfekte Aufzuchts- und Wasserbedingungen herrschen. 

Die Filets der Lachsforelle zeichnen sich  durch ihre feine Haut aus, die ihnen beim Braten einen besonders aromatischen Geschmack verleiht.

 

 


Chile ist nach Norwegen der zweitgrößte Zuchtlachs-Produzent der Welt. Die Fische wachsen in natürlichen Gewässern mit Netzgehegen auf. Im Süden des Landes direkt am Pazifik ist es kalt und windig, sodass dort perfekte Aufzuchts- und Wasserbedingungen herrschen.

Die Filets der Lachsforelle zeichnen sich  durch ihre feine Haut aus, die ihnen beim Braten einen besonders aromatischen Geschmack verleiht.

Die Lachsforelle wird häufig auch Eismeerlachsforelle genannt, weil sie aus den eiskalten Fjorden Norwegens stammt.

Wussten Sie schon?

Die Lachsforelle wird häufig auch Eismeerlachsforelle genannt, weil sie aus den eiskalten Fjorden Norwegens stammt. Der Begriff Lachsforelle leitet sich von der an Lachs erinnernden Fleischfärbung ab, die im Gegensatz zu normalen Forellen von rosa über orange bin hin zu rot reicht.

Forellen enthalten sogenannte „Stehgräten“, die in die Rückenmuskulatur ragen und beim Filetieren im Fleisch bleiben. Diese können bei kleinen Forellen unbedenklich mitgegessen werden, sollten bei der Lachsforelle jedoch unbedingt entfernt werden.

Weitere Zutaten