Chilischoten Icon
Chilischote

Woher kommt die Chilischote bei apetito?

​Unsere leuchtend roten Chilischoten kommen aus hauptsächlich aus dem Nahen Osten, aber auch aus Südamerika.

Unsere leuchtend roten Chilischoten kommen hauptsächlich aus Israel.

Israel 

Es gibt über 200 Kultursorten dieser Gattung, die sich in Größe, Form, Farbe und vor allem Schärfe unterscheiden. Unsere scharfen Chilischoten haben ihren Ursprung in Israel. Der sonnige Standort mit seinen nährstoffreichen Böden bietet beste Voraussetzungen für den Anbau von hochwertiger Qualität unserer Chili. Geerntet wird sobald die Früchte rot sind, wobei diese danach noch für einige Tage nachreifen müssen. Wenn die Chilischoten getrocknet, kühl, dunkel und luftdicht gelagert werden, erhalten sie ihr Aroma bis zu einem Jahr.

Ursprünglich stammt die Chilischote aus Mittel- und Südamerika. Je nach Verfügbarkeit beziehen wir die Früchte auch aus diesen Ländern. Genießen können Sie die unverwechselbare Chilischärfe zum Beispiel im Chili con Carne, der Currywurst oder in den herzhaften Mini-Frikadellen in Zwiebelsoße von apetito.

Landkartenausschnitt Israel
Die Schärfe der Chili entsteht durch Capsaicin.

Wussten Sie schon?

Die Schärfe der Chili entsteht durch Capsaicin. Capsaicin verursacht einen Hitze- und Schmerzreiz auf der Zunge. Die schärfsten Chilies können einen Capsaicingehalt von 10% enthalten. Beim Kochen ist Chili daher mit Vorsicht zu genießen. Wer seinem Gericht nur eine leichte Schärfenote verleihen möchte, sollte Chili erst hinzufügen, wenn die Speise schon fast fertig ist. Je länger die Chili mitkocht, desto intensiver tritt die Schärfe hervor. Sollte es doch mal zu scharf werden, greifen Sie nicht zu Wasser, denn das verstärkt die Schärfe noch. Gegen das Brennen im Mund helfen Joghurt, Käse oder Milch am besten.

Sehr bekannt sind die getrockneten und gemahlenen Chilischoten als Gewürz zum Beispiel unter dem Namen Cayennepfeffer. Ob in Saucen, Fleisch-, Fisch- oder Gemüsegerichten, Suppen oder Dips - eine leichte fruchtige Schärfe rundet viele Gerichte ab. Auch in ungewöhnlicheren Konstellationen überzeugt die Chili, zum Beispiel in Verbindung mit Schokolade oder Vanille.

Weitere Zutaten