Blumenkohl Icon
Blumenkohl

Woher kommt der Blumenkohl bei apetito?

​Unser Blumenkohl stammt aus Polen.

Unser Blumenkohl stammt aus Polen.

Polen

Ursprünglich stammt der Blumenkohl aus dem asiatischen Raum und wird erst seit 4 Jahrzehnten auch in Europa angebaut. Auch wir beziehen unseren Blumenkohl aus Europa, genauer gesagt aus Polen. Durch das besondere Klima und die gleichmäßigen Lichtverhältnisse erlangt der Blumenkohl dort seine reinweiße Farbe. Die Besonderheit bei dem Blumenkohl aus Polen ist seine süßschmeckende Qualität.

Das Gemüse ist eine der beliebtesten Kohlsorten und hat bis in den Winter Saison. Blumenkohl ist vor allem in deutschen Küchen sehr beliebt und kommt häufig auf den Tisch, aber auch Länder wie Italien oder die Türkei lassen sich von dem Gemüse begeistern. Da der Geschmack von Blumenkohl eher mild und fein ist, schmeckt es sowohl großen wie auch kleinen Genießern sehr gut.


Landkartenausschnitt Polen
Blumenkohl zählt zu den beliebtesten Nahrungsmitteln in Deutschland.

Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon, dass Blumenkohl zu den beliebtesten Nahrungsmitteln in Deutschland zählt, weswegen das Gemüse auf einer Fläche von 5.500 Hektar angebaut wird. Das entspricht etwa 7.500 Fußballfeldern.

Blumenkohl muss auch nicht unbedingt immer weiß sein: mittlerweile gibt es zum Beispiel auch orangefarbene, grüne oder violette Sorten des Kohl-Klassikers. Auch der aus Italien stammende Romanesco, der sich durch seine spitzzulaufenden, grünen Röschen auszeichnet, wird hier bei uns immer beliebter. Dieser schmeckt im Vergleich zu dem gewöhnlichen Blumenkohl den wir kennen etwas aromatischer.

Interessant ist auch, dass Blumenkohl nur sehr wenige Mengen an Kohlenhydraten und Proteinen, und fast kein Fett hat. Er eignet sich sehr für Personen mit einem gereizten Magen, da er durch die faserigen Ballaststoffe den gesamten Verdauungstrakt unterstützt.

Weitere Zutaten