Aubergine Icon
Aubergine

Woher kommt die Aubergine bei apetito?

​Unsere Auberginen stammen vorzugsweise aus Spanien.

Unsere Auberginen stammen vorzugsweise aus Spanien.

Spanien

Die Aubergine kommt Ursprünglich aus Asien. Genauer kommt sie aus bestimmten Regionen Chinas und Indiens. Von dort aus wurde sie erst später in viele arabische Länder ausgebreitet und so via Spanien auf das europäische Festland gebracht.
Unsere Auberginen kommen aus Spanien. Aufgrund des kontinentalen Klimas herrschen in Südeuropa optimale Bodenverhältnisse und sind deshalb besonders gut für den Anbau geeignet.

Die Sorten unsere Auberginen werden fachmännisch und spezifisch ausgewählt und die reifen Früchte per Hand gepflückt. Besonders ist beim Ernten der Auberginen auf die richtige Reife zu achten. Sie dürfen nicht geerntet werden, bevor die Schale nicht vollständig ausgefärbt ist und violett-schwarz glänzt. Zum Ausreifen brauchen die Früchte vor allem lange Sommertage, deshalb ist das Klima in Südeuropa optimal.

 

Landkartenausschnitt Spanien
Aubergine - Zutaten bei apetito

Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon, dass die Aubergine wie die Tomate zu den Nachtschattengewächsen gehört? Auberginen werden meist einjährig kultiviert und erreichen eine Höhe von bis zu eineinhalb Metern. Sie sind reich an Mineralstoffen wie Kalium, Kupfer und Mangan und eignen sich hervorragend zum Kochen. Auberginen sind sehr arm an Kalorien und bestehen 93% aus Wasser.

Dabei eignet sich die Aubergine besonders gut zum Füllen, als Dip, auch zum Überbacken oder einfach gegrillt, gebraten oder frittiert. Da die Aubergine nicht sehr viel Eigengeschmack hat, verlangt die Zubereitung nach Gewürzen wie Rosmarin, Salbei oder Thymian. In Scheiben geschnitten können sie gut mit Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch aber auch Paprika kombiniert werden. allgemein passen sie gut zu mediterranen Gerichten. Zum Rohverzehr ist dieses Gemüse jedoch nicht geeignet, da es Solanin und Bitterstoffe enthält.


Weitere Zutaten