Alaska Pollock Icon
Alaska Pollock

Woher kommt unser Alaska Pollock?

Unser MSC-zertifizierter Alaska Pollock stammt aus dem arktischen Ozean.

Der Alaska Pollock ist MSC zertifiziert und stammt aus der arktischen See.

Russland

Der Alaska Pollock gehört zu den beliebtesten Speisefischen. Da das Fleisch des Alaska Pollock besonders zart und fein ist, muss der Fisch bereits direkt nach dem Fang filetiert und tiefgefroren werden. Dafür sind die Schiffe mit Kühl- und Frostanlagen ausgerüstet und können mehrere Wochen auf See bleiben. Die Hauptfanggebiete des Alaska Pollock befinden sich im Nordostpazifik vor den Küsten Alaskas sowie im Nordwestpazifik vor Russland.

Unser Partner liefert den Fisch aus Russland und ist MSC-zertifiziert. Die Auszeichnung sagt aus, dass die Betriebe nachhaltig fischen und auf die Umwelt, das Ökosystem und den Fischbestand Acht geben. Besonders Wert wird darauf gelegt, dass der Beifang so gering wie möglich gehalten wird. Durch die Nutzung von 99,5% des gesamten Fanges wird dies zusätzlich bestätigt. Mit unserem Alaska Pollock können unsere Kunden sicher sein, dass eine nachhaltige Fischerei garantiert ist. Kosten können Sie den Fisch in vielfältiger Weise, zum Beispiel in Kräutermarinade, paniert oder als Schlemmerfilet. 

Landkartenausschnitt Russische Förderation
Alaska Pollock

Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon, dass sich hinter dieser Fischbezeichnung der bekannte Alaska-Seelachs verbirgt? Dieser zählt nicht zur Familie der Lachsfische sondern zur Familie der Dorsche. Der Name Alaska-Seelachs ist eine Erfindung der Fischindustrie um Fischstäbchen mit dem Fleisch des Alaska Pollock besser vertreiben zu können. Heute hat sich der Name Alaska-Seelachs eingebürgert und nur Wenigen ist der eigentliche Name Alaska Pollock bekannt.

Auch das Aussehen des Fisches ist vielen nicht geläufig, da er direkt nach dem Fang filetiert wird und so den Kunden kaum in seiner vollständigen Form erreicht. Mit 30 bis 50 cm Länge und bis zu 1.350 Gramm Gewicht ist der Alaska Pollock ein eher kleiner Fisch. Er ähnelt vom Äußeren her seinem engen Verwandten dem Atlantischen Kabeljau. Charakteristisch ist die geschwungene Seitenlinie und die olivgrüne, marmorierte Färbung, die vor Feinden schützen soll. Aufgrund seines großen Auges wird er in Amerika auch "Big-Eye Pollock" genannt.

Weitere Zutaten