apetito_gb17_d_s - page 10

Lernen viel voneinander:
Auszubildender Jannis Teupen und
Ausbildungsbeauftragter Heiko Roßform.
62
Auszubildende
befanden sich 2017
in Deutschland
bei apetito
in Ausbildung
Der 23-jährige Jannis Teupen weiß den An­
spruch des erfahrenen Industriemechanikers
sehr zu schätzen. „Hier gibt die ältere Gene­
ration der neuen Generation den Feinschliff“,
sagt er und freut sich über die Möglichkeit,
jederzeit einem erfahrenen Gesellen oder
Meister Fragen stellen zu können und viel
erklärt zu bekommen. „Es gibt viele Einwei­
sungen, einfach jede Menge Praxis.“ Man
spüre schon, dass apetito ein Familienunter­
nehmen ist. „Jung und Alt arbeiten hier
zusammen – wie in einer guten Familie.“
Für Heiko Roßform zieht sich der familiäre
Gedanke durch das ganze Unternehmen.
„Es wird auch viel für die Kinder der Mitar­
beiter gemacht. Meine Tochter ist dem­
nächst am Girls’ Day hier im Betrieb und
hat schon einmal bei einem Fotowettbe­
werb für Mitarbeiter-Kinder mitgemacht.“
Auch Platz für Privates
Dass apetito kein kleines Unternehmen ist,
wusste Jannis Teupen schon vor seiner Aus­
bildung. Aber von innen betrachtet eröffnete
sich ihm eine komplett neueWelt. „Es war
sehr aufregend, sich hier erst einmal zu­
recht zu finden.“ Es ging ihm wie vielen Aus­
zubildenden: Der Schritt ins Berufsleben
bringt viele Veränderungen mit. Der Ausbil­
dungsbeauftragte Roßform erlebt es immer
wieder, dass mit Ausbildungsbeginn für viele
auch privat einiges in Bewegung kommt.
Für Teupen war der Start bei apetito verbun­
den mit dem Zusammenzug mit seiner
Freundin in eine gemeinsameWohnung. Es
war damit auch der Übergang zu mehr
6
1,2,3,4,5,6,7,8,9 11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,...90
Powered by FlippingBook